Freies Systemisches Familienstellen

Nächster Termin:

10./11. Juni 2017, Agentur für Gesundheit, Wiedtalstrasse 15, 53577 Neustadt/Wied 

10. Juni 2017, Beginn 11 Uhr

11. Juni 2017, Beginn 10.30 Uhr

Kosten  für die Teilnehmer :

Aufsteller: 111,–  Euro, Stellvertreter/Beobachter 33,– Euro

Info/Anmeldung unter: j.schlesing@lebensfreude-aktivieren.de, Telefon: 02683-938024

 

Oder möchten Sie, dass ich zu Ihnen komme?

INFO: Bei mindestens 8 – 10 Personen, die eine Aufstellung möchten,  reise ich zu Ihnen. Rufen Sie mich gerne zwecks Terminabsprache an.

Wie funktioniert eine Einladung?

Sie laden Freunde und Bekannte ein, stellen die Räumlichkeit/Seminarraum bei Ihnen zur Verfügung. (Sie haben z.B. einen Raum zu Hause, indem Platz für 8 – 10 Personen ist)  Sie können die Aktion zusätzlich auch mit Flyer unterstützen. Ab 8 Personen, die eine Aufstellung möchten,  ist Ihre Teilnahme – als Mitveranstalter – kostenfrei.  Über 10 Personen haben  Sie weitere Vorteile. Sie erhalten je nach Personenzahl einen Prozentsatz von den Einnahmen. Nähere Infos in einem persönlichen Gespräch.

Kaum zu beschreibende Phänomene kommen in Aufstellungen zum Vorschein. Erst wenn man es selbst erlebt hat, kann man es richtig verstehen….

FOLGENDE THEMEN KÖNNEN Z.B. in einer Sitzung mit mir oder mit grösseren Gruppen AUFGESTELLT WERDEN:

Körperliche, emotionale, partnerschaftliche, Probleme auf dem Arbeitsplatz, Konflikte jeglicher Art, die Aufstellung kann bei Entscheidungen behilflich sein, unterstützend für den nächsten Schritt im Leben; wo will ich hin etc.

In einer grösseren Gruppe können wir auch von anderen Menschen – selbst wenn sie nicht wissen um was es geht, welches Thema, welche Personen die Aufstellungen betreffen – Impulse und Weiterempfehlungen erhalten. Die Stellvertreter spielen mit Hilfe von Gefühlen spontan Situationen nach. Die vom Aufsteller ausgewählten Stellvertreter folgen einfach nur ihren Gefühlen ohne zu wissen, wen oder was sie eigentlich darstellen sollen – und in ihren Äußerungen und Bewegungen zeigt sich automatisch und ganz deutlich die aufgestellte Problematik. Wenn der Aufsteller will kann er während der Aufstellung oder am Ende mitteilen um was es ging, das muss man aber nicht, wenn es ein Thema ist, das dem Aufsteller z.B.  zu intim ist!

Der Aufsteller wählt seine  Stellvertreter aus. Er handelt selbstverantwortlich während der gesamten Aufstellung. Der Aufsteller ist der Chef seiner eigenen Aufstellung! Er kann zu jeder Zeit seine Stellvertreter auswechseln, die Aufstellung beenden etc.

NUTZEN EINER AUFSTELLUNG

Da wir aufgrund der Unterstützung  der Aufsteller (Stellvertreter) unsere eigene Problematik gezielt wahrnehmen können, haben wir die Möglichkeit, zu experimentieren, um noch gezielter nach Lösungen zu suchen, wir können Fragen stellen, die Stellvertreter zu  den verschiedenen Stellvertretern stellen, sie fragen wie es ihnen damit geht etc. Es ist spannend und hoch interessant, was man alles zu sehen, zu fühlen  und zu entdecken bekommt!

WIRKUNG EINER AUFSTELLUNG:

Bereits das Aufzeigen von Reaktionen, das Wahrnehmen von Gefühlen, Worte, Impulse, Ideen etc. können bereits das lösende Element oder den nächsten Schritt aufzeigen. Auch die Selbstheilungskräfte können angekurbelt werden.

Im Alltag wird es sich dann zeigen, wie die gefundene Lösung am besten integriert werden kann oder welches Thema wieder aufgestellt werden sollte….es können sich immer wieder Themen übergreifend zeigen…..

Erfahrungen als Stellvertreter
Das Freie Aufstellen zeigt spielerische als auch ernste Aspekte. In diversen Rollen – auch wenn Du als Stellvertreter und nicht als Aufsteller dabei bist – kannst Du auch erstaunliche Erfahrungen für Deine Weiterentwicklung machen. Es zeigen sich Dir Gefühle, wie es anderen Menschen ergehen kann, und auch, wie sich gelöste Zustände anfühlen. Du nimmst vielleicht auch deine eigenen Situationen wahr und kannst sogar mit Deinen eigenen Problematiken besser umgehen und/oder Du  entwickelst auch Verständnis für andere Menschen.


Jedem Teilnehmer sollte vorab bewusst sein, dass während und nach eines Aufstellungsabend oder Workshops keine therapeutische oder ärztliche Unterstützung angeboten wird. Jeder handelt in völliger Eigenverantwortung.

Weil bei dieser freien Form der Systemischen Aufstellung keine Verantwortung für andere Personen übernommen wird, kann auch jeder damit experimentieren und sie selbst durchführen. Dabei sorgt jeder für sich selbst. Du kommst bei jeder neuen Aufstellung, auch wenn Du nur Stellvertreter bist, deinen eigenen Gefühlen und Deiner Intuition näher.
Freie Systemische Aufstellungen sind nicht auf einen therapeutischen Rahmen beschränkt. Jeder Teilnehmer kann dabei selbstständig eingenverantwortlich handeln und entdecken. Man kann sogar nur für sich alleine aufstellen.

Buchtipp: Olaf Jacobsen „Ich stehe nicht mehr zur Verfügung“